Demonstration für solidarisches Impfen

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

wie Sie ja bereits diversen Berichten in den (sozialen) Medien und auf unserer Internetseite entnehmen konnten, wird inzwischen auch in Teltow zu sogenannten „Spaziergängen“ aufgerufen. Unangemeldete - und in unseren Augen damit eigentlich illegale - Demonstrationen gegen die aktuellen Maßnahmen zum Schutz von uns allen in Bezug auf die Corona-Pandemie.
Leider sammeln sich bei diesen „Spaziergängen“ inzwischen nicht nur Menschen, die ihren Befürchtungen, ihrem Unmut und ihrem Unverständnis zu bestimmten Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie Ausdruck verleihen. Um Missverständnisse zu vermeiden: als Demonstrationen angemeldet – und damit dem Versammlungsrecht unterworfen – wären kritische Meinungsäußerungen natürlich komplett legitim und ausschließlich inhaltlich zu diskutieren.
In den Telegram-Gruppen, die die Spaziergänge organisieren, wie zum Beispiel „Freiheitsboten – Teltow, Kleinmachnow, Stahnsdorf“, werden allerlei Corona-leugnende und gewaltverherrlichende Nachrichten geteilt. Weiterhin rufen rechte und rechtsextreme Parteien zur Teilnahme an solchen Spaziergängen auf. Dafür haben wir kein Verständnis. Wir glauben, dass wir den Weg aus der Pandemie nur mit gegenseitiger Rücksichtnahme und Solidarität schaffen.
Wir haben uns deswegen Anfang des Jahres dazu entschlossen, diesen „Spaziergängen“ etwas entgegenzusetzen, um klarzustellen, dass es durchaus andere Meinungen gibt.
Eine deutschlandweite Impfquote von heute 72,3 % aller in Deutschland lebenden Menschen spricht auch eine mehr als deutliche Sprache. Leider ist die Impfquote in Brandenburg mit 65,5 % noch deutlich geringer. Nichtsdestotrotz sind die Menschen, die hier die Straße für sich reklamieren, eben nicht die Mehrheit.
Auch in der kommenden Woche wollen wir der Mehrheit Stimme und Gesicht verleihen!

Am Montag, 17. Januar um 17:30 Uhr demonstrieren wir auf dem Marktplatz Teltow, direkt vor dem Rathaus, für solidarisches Impfen und für gesellschaftliche Verantwortung.

In der kommenden Woche wollen auch mehr Vertreter:innen anderer demokratischer Parteien und Organisationen an unserem Protest teilnehmen.

Bitte beteiligen Sie sich an unserer Demonstration. Wir haben die Plakate wieder dabei, um friedlich und ruhig unsere Positionen zu vertreten.

Solidarische Grüße
Vorstand SPD Teltow