SPD geht mit Sebastian Rüter ins Rennen

Am Dienstagabend, 27. November 2018, hat die Teltower SPD ihre Listen für die Kommunalwahlen 2019 aufgestellt. Die Mitglieder der SPD Teltow stellten die Listen für die Stadtverordnetenversammlung für den Ortsbeirat in Ruhlsdorf auf. Ebenso wurden die Teltower Kandidatinnen und Kandidaten für die gemeinsame Kreistagswahlliste mit Kleinmachnow nominiert.

Die Liste zur Wahl der Stadtverordnetenversammlung wird von Sebastian Rüter angeführt. Der 42-Jährige leitet hauptberuflich die Geschäftsstelle des Europäischen Betriebsrates der Deutschen Bahn AG und ist seit September Direktkandidat der Regionalen SPD für die Landtagswahl im kommenden Herbst. Er bewirbt sich um die Nachfolge von Sören Kosanke, der bereits im vergangenen Jahr angekündigt hat, nicht erneut zu kandidieren.

„Ich freue mich sehr, dass wir den Teltowerinnen und Teltowern mit unseren Kandidatinnen und Kandidaten ein breit gefächertes Angebot bieten können. Von der Studentin bis zum Rentner, vom Neuling bis zum alten Hasen, ist auf unserer Liste alles zu finden.“ so der Vorsitzende der Teltower SPD.

Die gemeinsame Kreistagswahlliste Kleinmachnow-Teltow wird Anfang 2019 von den Mitgliedern der Mittelmärker SPD bestimmt. Für die Spitze dieser Liste wurde Claudia Eller-Funke nominiert. Die 49-jährige Referentin aus dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz ist bereits Sachkundige Einwohnerin im Bauausschuss der Stadt Teltow und Mitglied des Ortsbeirates in Ruhlsdorf. Die Liste für den Ortsbeirat führt der 29-jährige Michael Schmelz an. Er ist seit den Kommunalwahlen 2009 in der Teltower Stadtpolitik aktiv und soll die Nachfolge des langjährigen Ortsbeiratsvorsitzenden Berndt Längrich antreten.

„Wir gehen mit einem erstklassigen Team an den Start und wollen gegen den Bundestrend beweisen, dass wir mit vernünftiger Sachpolitik und Engagement für die Bürgerinnen und Bürger Wahlen gewinnen können.“ so Sebastian Rüter weiter.