DANKE
FÜREINANDER. MITEINANDER. TELTOW.

Ihr Herz, Ihre Spende bedeuten sehr viel. Wir stehen für eine Politik des Zusammenhalts, für eine Politik des Miteinanders! Ein erfolgreicher Wahlkampf braucht solide Finanzen. Deshalb bitten wir Dich heute um eine Spende für unsere Kampagne. Eines können wir Dir versprechen: Deine Spende kommt an und hilft, egal ob Du 10 Euro, 50 Euro oder 100 Euro spenden kannst.

DANKE
FÜREINANDER. MITEINANDER. TELTOW.

Ihr Herz, Ihre Spende bedeuten sehr viel. Wir stehen für eine Politik des Zusammenhalts, für eine Politik des Miteinanders! Ein erfolgreicher Wahlkampf braucht solide Finanzen. Deshalb bitten wir Dich heute um eine Spende für unsere Kampagne. Eines können wir Dir versprechen: Deine Spende kommt an und hilft, egal ob Du 10 Euro, 50 Euro oder 100 Euro spenden kannst.

Zeige, dass Dir soziale Politik
wichtig ist.

Am 09. Juni 2024 werden in Brandenburg die neuen Kommunalvertretungen in den Städten und Gemeinden, aber auch in den Kreisen gewählt. Hierfür treten wir in Teltow mit einem starken Team aus 32 Kandidierenden an.

Wir machen Politik für eine Gesellschaft des Respekts. Eine Gesellschaft, die Vielfalt als Stärke begreift und jede Leistung und jeden Lebensentwurf anerkennt. In der die Verwaltung den Bürgerinnen und Bürgern auf Augenhöhe begegnet und die dem Anspruch gerecht wird, deren Leben einfacher zu machen.

Wir reden mit den Bürgerinnen und Bürgern und mit allen relevanten Akteuren in unserer Stadt. So erfahren wir, welche Bedürfnisse existieren, wo es Verbesserungsmöglichkeiten gibt, welche Probleme beseitigt werden müssen. Aus diesen Gesprächen entstehen Ziele, zu den Zielen nehmen wir Ideen auf oder entwickeln selbst Ideen.

Das Ergebnis ist unser Wahlprogramm 2024. Für Teltow. Für Dich.

Unsere Kandidierenden für die Kommunalwahl 2024

FÜR DIE STADTVERORDENTENVERSAMMLUNG TELTOW

PLATZ 1

THOMAS SCHMIDT

PLATZ 2 – LAURA ADEBAHR

Gebürtige Teltowerin, Mutter, Referentin für Bund-Länder-Finanzbeziehungen und Stabilitätsrat. Aufgewachsen und lebend in der „Neuen Wohnstadt“. Seit 2013 kommunalpolitisch aktiv als auch ehrenamtlich in den Vereinen der Stadt vertreten. Mein politisches Fachgebiet sind solide Stadtfinanzen. Hier werden Fakten für alle Belange unseres Zusammenlebens geschaffen, damit Teltow weiterhin ein lebenswerter und sozial-gerechter Ort für uns alle bleibt.

Kontakt: laura.adebahr@web.de

Platz 3 – SEBASTIAN RÜTER

47 Jahre alt, verheiratet und Vater von zwei Kindern, Mitglied des Brandenburger Landtages, zuvor Leiter eines Betriebsratsbüros bei der Deutschen Bahn. Engagiert in der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) in Brandenburg und in weiteren Vereinen und Initiativen vor Ort wie z.B. im Teltower Städtepartnerschaftsverein „Teltow ohne Grenzen“. Ehemaliger Leistungssportler und heute gern als Zuschauer beim Sport (Handball, Basketball und alles was sich bietet). Wenn die Zeit bleibt, lese ich gern.

Kontakt: kontakt@sebastianrueter.de // www.sebastianrueter.de

PLATZ 4 – CHRISTINE HOCHMUTH

Ich bin 60 Jahre alt, verheiratet, habe zwei Kinder und wohne seit 1974 in Teltow. Ich arbeite als Laborleitung im Krankenhaus.
Kommunalpolitisch bin ich seit vielen Jahren in den verschiedenen Gremien von Teltow aktiv.

PLATZ 5- MICHAEL SCHMELZ

Mein Name ist Michael Schmelz, ich bin 34 Jahre alt und Leiter des Teams Ladeinfrastruktur bei der Autobahn GmbH. Seit 2011 probiere ich die Stadt Teltow, aber vor allem auch mein Heimatdorf Ruhlsdorf, aktiv mitzugestalten. Ich bin stolz darauf, dass wir im Ortsbeirat ein neues Miteinander entwickeln konnten. Einige Erfolge wie die Bürgerbefragung zur Gestaltung des Umfelds und das dauerhafte Monitoring des Röthepfuhls sowie die Eröffnung des neuen Sportplatzes, konnten wir verbuchen. An einigen Themen, wie der Entwicklung des Dreiklangs mit Linde, Gutsfriedhof und Eiskeller oder der Schaffung eines Gemeinschaftsraumes für das Ehrenamt im Ort möchte ich gern
noch weiterarbeiten.

Kontakt: micha.schmelz@gmail.com

PLATZ 6 – KIRA FISCHER

Ich heiße Kira Fischer, bin 28 Jahre alt und in Teltow aufgewachsen. Derzeit studiere ich Politikwissenschaften und bin als Abgeordnetenmitarbeiterin im Landtag Brandenburg tätig. Seit 2019 darf ich mich als Mitglied der Stadtverordnetenversammlung für ein sozial gerechtes, nachhaltiges, lebenswertes Teltow einsetzen. Als Vorsitzende des Bauausschusses liegen mir bezahlbares Wohnen und maßvolles Bauen besonders am Herzen, aber auch die Perspektive von Frauen einzubringen, ist mir ein Anliegen.

Kontakt: kira-fischer@gmx.de

PLATZ 7 – ERIC GALLASCH

Liebe Bürgerinnen und liebe Bürger,

ich bin Eric Gallasch, 38 Jahre alt und lebe mit meiner Ehefrau in Teltow. Ich habe ein duales Studium bei der Bundespolizei absolviert und bin derzeit im Bundespolizeipräsidium in Potsdam tätig. Darüber hinaus engagiere ich mich ehrenamtlich für die Tafel, sowohl als Landesvorsitzender der Tafel Berlin/Brandenburg als auch als Ausgabestellenleiter der Tafel Potsdam hier in Teltow. Seit 2014 bin ich ehrenamtlich als Stadtverordneter für die Stadt Teltow tätig.

Kontakt: www.facebook.com/eric.gallasch.Teltow

PLATZ 8 – SIBYLLE LANGNER

Ich setze mich für ein lebenswertes Teltow ein, in dem die Bürgerbedürfnisse im Mittelpunkt stehen. Als Mutter und Berufstätige engagiere ich mich persönlich für ökologische Verantwortung und eine nachhaltige sozial- und zukunftsorientierte Stadtentwicklung, die bezahlbaren Wohnraum, Grünflächen, Verkehrsentlastung und moderne Schulen umfasst. In meiner Rolle als Leiterin des Heimatmuseums
fördere ich aktiv das regionale Geschichtsverständnis und stärke den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft.

PLATZ 9

SÖREN KOSANKE

PLATZ 10

CLAUDIA ELLER-FUNKE

Ich bin seit 25 Jahren zu Hause in Teltow/Ruhlsdorf, 55 Jahre alt, Mutter von zwei erwachsenen Kindern, Referatsleiterin in einem Bundesministerium. Ich bin begeisterte Schwimmerin, im Sommer im Freibad Kiebitzberge. Man sieht mich häufiger beim Joggen und Walken in Ruhlsdorf oder am Teltowkanal. Ich bin verbunden dem Heimatverein Teltow und der Ukraine-Hilfe TKS.

Meine Motivation mich seit 2014 in der Kommunalpolitik zu engagieren, ist mein Zuhause vor Ort mitzugestalten. Auslöser auch das Engagement zuvor in Kita und Schule als Elternsprecherin, in der Schulkonferenz und dem Kreiselternrat. Ich war zunächst Mitglied des  Ortsbeirats Ruhlsdorf und sachkundige Einwohnerin im Bauausschuss. Seit 2019 bin ich Abgeordnete des Kreistags Potsdam-Mittelmark für Teltow und Kleinmachnow; dort Mitglied des Ausschusses für Sicherheit, Ordnung und Verkehr sowie Vorsitzende des Ausschusses für Soziales und Arbeitsförderung. Ich kandidiere erneut für den Kreistag (Listenplatz 1 Wahlkreis 1). Mein Engagement gilt einer modernen, sozialer  und gerechten Kommune. Eine gute soziale Infrastruktur, gute Bildung und bezahlbares Wohnen sind Lebensgrundlage für alle Menschen. Die kommunalen Kräfte müssen hier gemeinsam handeln. Mein parteipolitisches Engagement liegt im Vorsitz der SPD Potsdam-Mittelmark (https://spd-pm.de).

Kontakt: claudia.eller-funke@t-online.de

PLATZ 11 – CHRISTIAN KRAMER

Christian Kramer ist 42-jähriger Diplomingenieur für angewandte Physik und lebt seit seiner Kindheit in Teltow. Als verheirateter Familienmensch mit zwei Kindern ist er in seinem lokalen Umfeld tief verwurzelt. Neben seinem Beruf im Management eines Teltower Vorzeigeunternehmens für sichere Kommunikation engagiert er sich aktiv in Vereinen und für Belange der Stadt.
In seiner Freizeit zieht es ihn oft in den heimischen Garten oder er verbringt Zeit mit Freunden und genießt gesellige Zusammenkünfte.

PLATZ 12 –ANNETTE GLÄSEL

Ich bin Annette Gläsel, wohne mit meiner Familie in Teltow und arbeite in der Bankenbranche. Als Sachkundige Einwohnerin im Ausschuss für Bildung, Kultur und Sport des Landkreises PM und Elternvertreterin in der Schule liegt mir die Bildung unserer Kinder am Herzen. In der Arbeitsgemeinschaft SPD Frauen bin ich Vorstandsmitglied und setze mich für die Vernetzung von Frauen unserer Region und frauenpolitische Themen ein. Weiterhin engagiere ich mich im Ausschuss für die S-Bahn-Verlängerung nach Stahnsdorf für eine ausgewogene Planung des ÖPNV.

PLATZ 13 –MARTIN LENZ

Liebe Teltowerinnen, liebe Teltower,
am 9. Juni entscheiden Sie mit Ihren Stimmen, wie die Politik der nächsten Jahre in der Stadt Teltow und dem Kreis Potsdam-Mittelmark aussehen wird. Mit Respekt vor unserem Planeten und seinen Bewohner möchte ich meinen Beitrag leisten für die Weiterentwicklung der Stadt mit fußgängerfreundlichen Verkehrswegen und -verbindungen, einer zukunftsfähigen, ökologische Landwirtschaft mit guten, sauberen Produkten, einer Weiterentwicklung der Region unter Berücksichtigung des Klimaschutzes und den Bedürfnissen der Menschen.

Kontakt: lenz4you@planet.ms

PLATZ 14 – SVENJA KRAUS

Den Stempel „Zugezogene“ trage ich als Norddeutsche gern, denn ich freue mich täglich über den Austausch über Unterschiede und Gemeinsamkeiten mit den Menschen, die ich in Teltow treffe. Ehrenamtliches Engagement – sei es in der SPD oder bei der Tafel, in den Schulen oder Vereinen meiner Kinder – ist mir wichtig. Ich bin neugierig und immer auf der Suche nach (besseren) Lösungen, für mich die optimale Voraussetzung für Kommunalpolitik. Ich will mich dort
einbringen, wo ich lebe: für ein buntes und lebendiges Teltow.

Kontakt: svenja@spd-teltow.de

PLATZ 15 – JÜRGEN SCHILKE

Ich bin der SPD am 6. Mai 1992 beigetreten, um meine
sozialdemokratischen, von Willy Brandt geprägten, Überzeugungen wirksamer in der lokalen Berliner Politik vertreten zu können. Mit den gleichen Überzeugungen, aber seit 2010 in Teltow, gilt das bis heute. Inzwischen bin ich Rentner und kann meine „Neigungstätigkeiten“ mit gemeinnützigen Aufgaben (z.B. Schach-Unterricht in der Schule), in freiberuflicher IT- und Organisationsberatung sowie im politischen Bereich (selbstverständlich in und mit der SPD) ausüben.

PLATZ 16

SILKE SCHELER

PLATZ 17 – JENS HEINRICH

Ich bin seit 2010 in Teltow zu Hause und engagiere mich seit fast zwei Jahren u.a. für die Belange Bauen, Wohnen und Verkehr in unserer Stadt. Teltows Wohn- und Lebensqualität zu erhalten und für alle Generationen noch lebenswerter zu machen, ist mir
eine Herzensangelegenheit. Ich bin überzeugt, dass es uns nur mit einer Stadtgesellschaft des Respekts, die auf Solidarität, Zuversicht und optimistisches Anpacken ausgerichtet
ist gelingt, die Zukunft unserer Stadt für uns alle positiv zu gestalten.

Kontakt: jensheinrich.teltow@email.de

PLATZ 18 – HEIKE RÜTER

Pflegefachkraft, Gesundheits- und Sozialökonomin
Ich möchte mich aktiv in die SVV einbringen und konkret mitgestalten, Verantwortung für unsere Stadt übernehmen. Als Vorsitzende der SPD FRAUEN Potsdam-Mittelmark ist mir Gleichstellung in allen Bereichen besonders wichtig, denn die ist noch lange nicht erreicht. Ich wünsche mir ein Teltow, das lebenswert für alle hier wohnhaften Menschen ist, dabei sollten Generationen vernetzt werden. Auch Nachhaltigkeit muss bei Entscheidungen eine Rolle spielen.

PLATZ 19

NICK WEGNER

PLATZ 20 – CLAUDIA SLOMA

Claudia Sloma, ich bin Jahrgang 1969, geschieden ohne Kinder, gelernte Hauswirtschaftliche Betriebsleiterin, arbeite seit 1996 in Teltow im Ev. Diakonissenhaus Berlin Teltow Lehnin, mittlerweile im 18. Jahr als Vorsitzende der Mitarbeitervertretung auf dem Stammgelände. Seit 2010 ist Teltow auch mein Zuhause geworden. Im Herzen immer schon sozialdemokratisch orientiert, seit ein paar Jahren endlich Mitglied der SPD und im OV aktiv, um somit ein lebens- und liebenswertes Teltow
mitzugestalten.

PLATZ 21 – VOLKER UTKE

Über Niedersachsen, Berlin und Hessen bin ich 2018 mit meiner Familie nach Teltow gekommen. Als Ingenieur mit Betriebsleiterqualifikation beschäftige ich mich beruflich mit der Zulassung von Schienenfahrzeugen – und seit 2023 auch ehrenamtlich als sachkundiger Einwohner im S-Bahn- Ausschuss der Stadt Teltow. Ungeheuer spannend, denn es geht mit der Streckenverlängerung nach Stahnsdorf um ein zentrales Mobilitätsprojekt für die Region. Privat bin ich – wenn möglich – am liebsten mit dem Fahrrad unterwegs.

PLATZ 22

SUSANNE MATHURIN

PLATZ 23

MAGNUS PÖTTER

PLATZ 24

ELISABETH KRAMER

PLATZ 25 – KLAUS-HEINRICH DEDRING

Ich bin Dr. Klaus-Heinrich Dedring, 64 Jahre alt, habe vier Kinder und bin verheiratet. Ich wohne seit 2006 in Teltow und seit 1999 in Brandenburg. Ich bin Referent für Sozialpolitik. Mein Arbeitsplatz ist in Berlin. Teltow ist für mich eine lebenswerte Stadt, in der ich gerne lebe und mich engagiere. Ich will helfen, Demokratie in Teltow zu wahren und Zusammenhalt von Nachbarschaft und Gesellschaft in Teltow zu stärken. Dabei leiten mich Respekt und Solidarität.

PLATZ 26 – KERSTIN FREUDIGER-UTKE

Seit 30 Jahren bin ich – Jahrgang 1971 – Sozialdemokratin, seit mehr als 20 Jahren hauptamtlich als politische Referentin im Willy-Brandt-Haus beschäftigt. In Teltow leben mein Mann, unsere beiden Kinder und ich erst seit 2018 – und fühlen uns hier alle sehr wohl! Gute Rahmenbedingungen für Kinder und Familien, vor allem gute Bildung – das ist in jeder Hinsicht mein
Herzensthema.

Kontakt: kerstin.freudiger-utke@spd.de

PLATZ 27

NICO BUSSE

PLATZ 28

ANNA PEHRS

PLATZ 29 – SVEN PEHRS

Ich bin Sven Pehrs, Journalist in einer Fotoagentur, und wohne seit 2013 in Teltow, geboren in Berlin. Ich bin Mitglied des Heimatvereins und gucke gern dem Teltower FV auf dem Jahn Sportplatz zu. Ich war auch schon in der SPD Berlin auf Bezirksebene aktiv und versuche mich immer für ein gutes Miteinander einzusetzen. Soziale Gerechtigkeit ist mir wichtig, hält sie doch unsere Gesellschaft zusammen. Ich engagiere mich politisch, weil ich einfach dachte: Nicht meckern, selber
besser machen!

PLATZ 30

MARTHA BOCKSTETTE

PLATZ 31

VOLKER RÜGER

PLATZ 32

ELISA RABE

Unsere Kandidierenden für den Ortsbeirat Ruhldorf

Unsere Kandidierenden für den Kreistag Potsdam-Mittelmark

spd
Schätz doch mal…

Wie viele Beschäftigte werden von der Erhöhung des Mindestlohnes auf 12 Euro in unserer Region profitieren?

Wer den ganzen Tag arbeitet, muss von seiner Arbeit ohne zusätzliche Unterstützung leben können. Das ist eine Frage des Respekts.